Er war’s doch!

Da biste mal 2 Wochen weg, und dann das!

Seit 2 Tagen wir nun schon in allen „Qualitätsmedien“ darüber berichtet, dass es tatsächlich Herr Putin persönlich war, der die US Wahl mit geleakten Mails beeinflusst hat. Sitz der doch tatsächlich in seinem Büro im Kreml, hackt sämtliche Mails der Demokraten und lacht sich einen ab. Yes! Ich habe es doch gesagt!

Als ich die Berichte gelesen habe, konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen. Drei Geheimdienste – 2 sagen eventuell – einer sagt, könnte sein. Aufgrund der erdrückenden Beweise, welche vermutlich vorliegen, könnte es tatsächlich so gewesen sein. Und wenn das sogar der Barak Obama sagt, muss ja was dran sein. Der ist schliesslich noch Präsident der USA. Wichtig ist, dass dieser Bericht nicht veröffentlicht werden darf. Den sonst würde die ganz dünne Faktenlage nicht mal ausreichen, einen Dreijährigen zu überzeugen. Also wenn ich die Amis wäre, würde ich irgend welche Beweise finden. Zudem wirft das Ganze doch ein sehr schlechtes Licht auf das Wahlsystem bei den Amis, wenn solche Mails eine Wahl beeinflussen können.

Und was machen unsere „Qualitätsmedien“? Die beten diesen Stuss noch Mantra artig nach. Darf man solche Medien wirklich noch Ernst nehmen? Hat da mal einer eigene Recherchen im Internet getätigt? Darf der das überhaupt? Kann der das?

Fakt ist doch, dass die Dumpfbacken der demokratischen Partei zu blöd waren, etwas wie IT Sicherheit auf die Beine zu stellen. Jeder einigermassen geübte Hacker kam doch bei denen ins System und konnte sich die Mails abgreifen. Beweise, dass es tatsächlich der Herr Putin war, liegen nicht vor.

Wiki Leaks meint dazu: „In dem freigegebenen Bericht über ‘russische Hackerattacken’ gibt es einen interessanten Vorbehalt, wonach er auf Grundlage von TV-Sendungen und Tweets erstellt worden sei“.

Was jetzt? Aufgrund von Tweets und TV Sendungen kommt man zu Schluss, das die Deutschen es sowas von satt haben eine Mutti als Kanzlerin zu haben und sich am liebsten im Dschungelcamp verkriechen möchten. Mach ich aus dieser Erkenntnis gleich einen Aufstand?

Dass die Amis keine Clinton wollten, welche der Wall Street, der Waffenlobby und Israel noch mehr in den Arsch kriecht, in Anbetracht der hohen Arbeitslosigkeit, schlechten Wirtschaftslage, vor allem für die Stahlindustrie, doch irgendwie nachvollziehbar. Klar gibt es auch bei den Amis gewisse Leute, die nun vor allem mit einem Machtverlust klar kommen müssen. Eben diese machen nun ordentlich Stimmung gegen Trump. Ich möchte hier keine dieser Stimmen zitieren. Nicht weil ich zu faul wäre oder zu wenig Platz im Blog habe. Nein! Es könnte durchaus sein, dass mich dann der Geheimdienst auf dem Kicker hat und mir unterstellen will, ich rufe in den USA zur Revolution auf.

Klar, wenn ich das wollte, würde ich mir zuerst bei den Franzosen die Guillotine ausleihen und dann gibts mal echt Schmackes.

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s