Die Geister, die ich rief…..

Am 20. Januar 2017 ist es soweit. An diesem Tag sollte eigentlich der demokratisch gewählte neue Präsident der USA vereidigt werden. Sollte. Im Moment wird durch das Establishment der USA unter Führung von Soros alles getan, um dies zu verhindern.

Vor und während dem Wahlkampf hat man Trump zu verhindern versucht, indem man ihn zu einer sexistischen, frauenfeindlichen und homophoben Persönlichkeit in der Presse hochstilisiert hat. Dieses Bashing wurde erfolgreich fortgesetzt, indem man nun behauptet, Trump sei nur dank russischer Intervention durch Hackerangriffe an die Macht gekommen. Solche Fake News werden im Sekundentakt in den sozialenMedien wie Twitter und Facebook gepostet. Zudem kommen Leute in der Presse zu Wort, deren Hintergrund mehr als undurchsichtig ist. So darf zum Beispiel der demokratische Abgeordnete John Lewis auf NBC behaupten, Trump sei nicht der legitim gewählte Präsident, da er Unterstützung durch den russischen Geheimdienst bekommen hat. Er darf das selbstverständlich vor laufender Kamera absondern, bleibt aber die Beweise schuldig. Ebenfalls hat sich eine mässig begabte Talkshow Moderatorin Rosie O’Donnell via Twitter dazu geäussert, man solle doch das Kriegsrecht gegen die Amtseinführung von Trump wieder einführen. So ein Serienfeuer von Fake News auf sozialen Medien zu verbreiten ist eine Sache, damit aber bei kleinen Leuten auf fruchtbaren Boden zu fallen, ist einzig und alleine dem amerikanischen Bildungssystem geschuldet.

Im ganzen Land wird zu Märschen und Demonstrationen aufgerufen. Man will den Trump offenbar noch in der letzten Minute verhindern. Da die USA mit solchen Regim Changes schon auf der ganzen Welt erfolgreich auf Tour sind, ist es nicht verwunderlich, wenn es am 20. Januar tatsächlich zu einem Staatsstreich kommen wird.

Trump hat den Fehler gemacht, sich nicht bei den wirklich Mächtigen anzubiedern, wie das Clinton fast bis zur Prostitution betrieben hat. Diese Leute sind nun mächtig sauer, weil es geht mit Trump etwas verloren, was man immer gerne hat. Nein hier geht es nicht um Geld sondern um die pure Machterhaltung. Dem Credo: Mir ist es scheissegal, wer unter mir Präsident ist, dem kann Trump nicht gerecht werden, da ihm diese Leute schon in manche Suppe gespukt haben.

Wie kann man nur so naiv sein und eine freundschaftliche Beziehung mit Russland wünschen? Da werden doch ganze Aktienpakete von Blackwater und Konsorten völlig wertlos. Diese Leute leben von Krieg, Massenvernichtung, Flüchtlingselend doch ganz gut. Und jetzt soll diese einträgliche Erwerbsquelle doch tatsächlich wegfallen. Geht nicht, Trump muss weg oder darf erst gar nicht rann. So muss doch die Devise lauten.

Mit grösster Wahrscheinlichkeit wird es am 20. Januar 2017 zu einem Aufstand kommen. Wie gross das dieser wird, ist nicht absehbar. Es kommt sich darauf an, wieviele Leute dem Establishment unter Soros auf den Leim gehen. Wir hatten den arabischen Frühling, die orangene Revolution. Welche Farbe wollen wir der amerikanischen Revolution vom 20.01.2017 geben? Ich für meinen Teil rechne mit einem Börsen Crash und werde mal mein Erspartes von der Bank holen und dieses unter der Matratze aufbewahren. Sicher ist sicher.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s